Pferd

Reiter und Pferd

Reiten in Rumänien

Wer in Lunca Ilvei leben will, muß reiten können. Gergana Stoyanova hat in dem kleinen Karpatendorf einen Ex-Londoner und seine Frau getroffen, die mit ihrem Pferdehof dem hektischen Großstadtleben entflohen sind. Denn in Rumänien geht das Leben einen ruhigen Gang und manches hat sich seit 500 Jahren kaum verändert: die Trachten, die Landwirtschaft, der Handel, die Musik. Und weil es hier natürlich fast keine Autos gibt, sind eben Pferde das wichtigste Transportmittel. Zurückgekehrt von ihrer Herbstreise erzählt Gergana vom Leben…

weiterlesen

Springturnier

Endlich haben Jiri Ditl und Jaroslav Martinec die deutsch-tschechische Grenze geschafft. Mit ihren Pferden fahren sie zum Springturnier in Dresden. Damit ist der erfolgreiche Tscheche Jiri Ditl einer der ersten Springreiter, die an einem deutschen Turnier teilnehmen. Doch neben dem etwas abweichenden Reglement erwarten die Gäste aus dem Nachbarland vor allem einige kulturelle Unterschiede, so dass das Turnier für Ditl schon beinah dem Ende droht, bevor es überhaupt richtig begonnen hat. „Auf gute Nachbarschaft – vor Ort“ am 24. März…

weiterlesen

Pferdetransport

Über grenzüberschreitende Zusammenarbeit zwischen Deutschland und Tschechien wird viel geredet. Pferdebesitzer Jaroslav Martinec und Profi-Springreiter Jiri Ditl wollten das in Wirklichkeit umsetzen. Mit vier edlen Warmblut-Pferden starten sie vom hochmodernen Reiterhof in Vsemily in Richtung Sachsen, wo sie an einem deutschen Turnier teilnehmen wollen. Doch von störrischen Stuten, über die tschechische Bürokratie bis zu peniblen Tierärzten erwartet die beiden ein erster Hürdenlauf, bevor sie überhaupt zum Turnier in Dresden gelangen. „Auf gute Nachbarschaft – vor Ort“ am 17. März um…

weiterlesen