Bär

Bärentransport 2

Nachdem die Bären an die Tierschutzorganisation verkauft wurden, müssen sie vor dem großen Transport ins Tiergehege betäubt werden. Amir, dem Leiter der Tierschutzorganisation „Vier Pfoten“ und seinen Helfern bereitet dabei vor allem das schlechte Wetter einige Probleme. Denn die Narkose wirkt bei kalten Temperaturen viel schwächer. Dass einer der Bären noch am Vortag mit seinem Besitzer Alkohol getrunken hat, stellt ein weiteres Risiko für den reibungslosen Ablauf des Bärentransportes dar. In unserer Reportage erfahren Sie, ob den Tierschützern diese Rettungsaktion…

weiterlesen

Bärentransport 1

Auf gute Nachbarschaft ist heute mit der Tierschutzorganisation „Vier Pfoten“ in Bulgarien unterwegs. Hier halten sich einige Familien noch Tanzbären, die oft ihr einziges Einkommen darstellen. Doch die Bären müssen oft leiden und leben unter schlechten Bedingungen. Wir treffen auf den Roma Stefan, der sich dennoch entschlossen hat, seine drei Bären zu verkaufen. Für jeden der Bären bekommt er 2000 €. Die Reportage zeigt die Vorbereitungen für eine lange Fahrt mit dem Bären durch Bulgarien bis in den Bärenpark in…

weiterlesen

Der letzte Tanz

Seit Jahrhunderten ist die Bärenhaltung bei den Roma auf dem Balkan Tradition und oft war sie einziger Broterwerb. Inzwischen aber bewegt das Schicksal der Tiere viele Menschen und die Tierschutzorganisation „Vier Pfoten“ hat sich zum Ziel gesetzt, den Tanzbären von Bulgarien zu helfen. „Der Letzte Tanz“, so heißt das Projekt, dass vor zwei Jahren mit der Errichtung des Bärenparks in den Rhodopen begann. Inzwischen leben sechs ehemalige Tanzbären hier und bis Herbst 2003 sollen auch die restlichen rund 20 Tanzbären…

weiterlesen