Skivergnügen auf Bulgarisch

Auf gute Nachbarschaft ist heute mit der Zu Füßen der knapp 3000 Meter hohen Gipfel des Piringebirges liegt Bansko. Das 12000 Einwohner Städtchen in Bulgarien, nur 40 Kilometer von der Griechischen Grenze entfernt, gilt als der aufstrebende Wintersportort des Balkanlandes. Besonders Wintersportler aus dem rund 200 Kilometer entfernten Sofia kommen meist übers Wochenende nach Bansko. Das Skigebiet gilt als relativ schneesicher, die Pisten sind gut in Schuss und auch in sachen Hotels und Pensionen hat sich seit der Wende einiges…

weiterlesen

Zum Frühstück nach Prag

Zum Frühstück nach Prag – der Slogan der A 17 Befürworter Mitte der 90er Jahre. Und – die in den vergangenen Jahren wohl umstrittenste Autobahn Deutschlands wächst. Ein 3,8 Kilometer Teilstück von der A4 bis nach Dresden Gorbitz ist bereits für den Verkehr freigegeben. Derzeit werden die Autobahntunnel Dölzschen und Coschütz fertiggestellt, Brücken errichtet und die künftige Trasse vorbereitet. 2005, so die Planungen, soll die Autobahn fertig sein. Allerdings, in Tschechien drohen Verzögerungen. Warum das so ist und wann die…

weiterlesen

Shopping in Tschechien

Zigaretten, Kinderbekleidung, Schnaps aber auch ein günstiges Mittagessen oder für kleines Geld zum Friseur – das Eldorado für Schnäppchenjäger – die Märkte in unmittelbarer Nähe der Deutsch-Tschechischen Grenze. Viele fahren einmal im Monat, beispielsweise nach Petrovice/ Bahratal. Die Preisunterschiede sind enorm, die Auswahl ist riesig. Allerdings, der große Boom der vergangenen Jahre ist vorüber. Das Geld der Deutschen Kunden scheint nicht mehr ganz so locker zu sitzen, trotz Dumpingpreisen. Wir waren in Petrovice unterwegs, haben mit den vietnamesischen Händlern, mit…

weiterlesen

Der letzte Tanz

Seit Jahrhunderten ist die Bärenhaltung bei den Roma auf dem Balkan Tradition und oft war sie einziger Broterwerb. Inzwischen aber bewegt das Schicksal der Tiere viele Menschen und die Tierschutzorganisation „Vier Pfoten“ hat sich zum Ziel gesetzt, den Tanzbären von Bulgarien zu helfen. „Der Letzte Tanz“, so heißt das Projekt, dass vor zwei Jahren mit der Errichtung des Bärenparks in den Rhodopen begann. Inzwischen leben sechs ehemalige Tanzbären hier und bis Herbst 2003 sollen auch die restlichen rund 20 Tanzbären…

weiterlesen