PortalEV

Gespräch mit Friedrich Boltz

Informationen zur Person: Lebt seit 1978 in Dresden bis 1990 Entwicklungsingenieur in der Mikroelektronik bei ZMD- Dresden Alter: 55 Jahre Familienstand: unverheiratet und 3 Kinder Beruf heute: das was ihm Spaß macht Portal e.V.: Herr Boltz, hatten Sie sich schon vor Gründung der “Gruppe der 20” an Aktionen im Herbst ’89 beteiligt? Friedrich Boltz: Ich bin am 7. Oktober bei einer Demonstration mitgelaufen und am 8.Oktober war ich auf der Prager Straße. Vorher war ich bei keiner Demonstration dabei. Portal…

weiterlesen

Gespräch mit Stefan Schönfelder

Portal e.V.: Was können Sie zu den Geschehnissen 1989 als damaliger Student der TU Dresden berichten? Stefan Schönfelder: Ich war Ende der 80er Anfang 20, hatte aber schon länger vor 1989 das Gefühl, dass sich irgend etwas gravierend verändern wird. Wir haben damals nicht an Wiedervereinigung gedacht, sondern an Veränderungen innerhalb der DDR. Die ersten Veränderungen spürten wir, als an der Uni plötzlich der Sputnik verboten wurde etc. Es ging immer um politische Veränderungen, das zeigten die vielen Verbote und…

weiterlesen

Gespräch mit Mark Heifez

Portal e.V.: Wo haben sie bis zum Herbst 1989 gelebt? Mark Heifez: Bis zum Herbst 1989 habe ich in der Stadt Lugansk in der Ukraine, Region Donbass gelebt. Portal e.V.: Haben Sie in Lugansk gearbeitet? Welchen Beruf übten Sie aus? Mark Heifez: Ich war in Lugansk als Ingenieur in einer Firma für Maschinenbau tätig. Portal e.V.: Wie fühlten sie sich 1989? Hatten sie Angst vor der Zukunft? Worauf haben sie gewartet? Und was haben sie gehofft? Mark Heifez: Den Mauerfall…

weiterlesen

Gespräch mit Alexander Sidokhine

Portal e.V.: Alexander, wo haben Sie bis zum Herbst 1989 gelebt? Alexander Sidokhine: Bis zum Herbst 1989 habe ich in Moskau gelebt. Ich war damals noch nicht verheiratet und hatte noch keine Familie. Portal e.V.: Was haben Sie gemacht? Waren Sie berufstätig? Welche Arbeit haben Sie ausgeführt? Alexander Sidokhine: Ich habe mich unter anderem mit Restaurant-Wesen beschäftigt. Danach besaß ich ein Geschäft für Elektronik-Fachhandel in der WDNH (Gebäude Ausstellung der Errungenschaften der Volkswirtschaft). Ich war ein gewöhnlicher russischer Geschäftsmann mit…

weiterlesen

Gespräch mit Emilia Brunnmaier

Portal e.V.:Wo haben Sie bis zum Herbst 1989 gelebt? Emilia Brunnmaier: Bis zum Herbst 1989 habe ich mit meiner Familie und meinen Eltern in Kasachstan gelebt, wo wir im Juni 1941, als der Zweite Weltkrieg begann, deportiert wurden. Früher hatten wir im Dorf Gusar im Saratow-Gebiet am Wolga-Ufer gelebt. Im August 1941 waren wir schon im Kasachstan. Portal e.V.:Welche Erinnerungen haben sie über die Deportation? Emilia Brunnmaier: Ich war erst 4 Jahre alt, meinem Bruder Iwan -1 Jahr und Wladimir-5…

weiterlesen

Gespräch mit Andrej Krabbe und Jörg Polenz

Portal e.V.: Wann genau wurde denn das Filmfest aus der Taufe gehoben? Andrej Krabbe: Im Frühjahr 1989 gab es erstmals das Filmfest Dresden-Süd. Jörg Polenz war damals beim Stadtbezirkskabinett für Kulturarbeit in Dresden-Süd angestellter Mitarbeiter. Er kam frisch von der Clubhausleiterschule, war dann eine Zeit erwerbslos und begann dann mit seiner Arbeit im Kulturkabinett. Ich war damals bereits studierter Betriebsingenieur und als Stanzer im Sachsenwerk Dresden angestellt. Jörg und ich, wir kennen uns bereits aus der Schulzeit und sind Freunde…

weiterlesen

Gespräch mit Maik Funke

Informationen zur Person: 1985-1997 Bereitschaftspolizist war im Einsatz, als es am Dresdner Bahnhof zu Ausschreitungen kam, aber nicht direkt vor Ort Portal e.V.: Wie war Ihre Berufliche Situation 1989? Maik Funke: 1985-1989 war ich bei der Bereitschaftspolizei in Dresden, damals nannte man sie noch „Die Pioniere“, also ich hatte Perspektiven. Portal e.V.: War das Ihr ausdrücklicher Wunsch Polizist zu werden oder wie kam es zu dieser Berufswahl? Maik Funke: Konkret hat es begonnen mit meinem eigentlichen Wunsch Musik studieren zu…

weiterlesen

Gespräch mit Harald Bretschneider

Informationen zur Person: * 30.07.1942 in Dresden 1960-1965 in Leipzig Theologie studiert 1965-1968 Arbeit als Hilfsarbeiter, lernte später Zimmermann und war Bausoldat 1969-1979 Dorfpfarrer in Wittgendorf bei Zittau 1979-1991 Landesjugendpfarrer in Dresden und Mitglied der Kommission kirchlicher Jugendarbeit des Bundes der evangelischen Kirche in der DDR 1991-1997 Direktor der Stadtmission Dresden 1997-2007 Oberlandeskichenrat entwickelte die Aufnäher und Lesezeichen „Schwerter zu Pflugscharen“ war Berater der Gruppe der 20 seit 2007 im Vorruhestand engagiert sich noch immer für verschiedene Organisationen, widmet sich…

weiterlesen

Stadtbibliothek Dresden

Anschrift: Haupt- und Musikbibliothek Freiberger Straße 35 01067 Dresden Telefon: Ausleihe/Verlängerung Information Sachliteratur Information Belletristik Information Reisebibliothek Information Kinderbibliothek Information Lesesaal Information Musikbibliothek 0351/ 8 64 82 33 0351/ 8 64 82 44 0351/ 8 64 82 42 0351/ 8 64 82 42 0351/ 8 64 82 43 0351/ 8 64 82 41 0351/ 8 64 82 55 E-Mail: haupt+musikbibo(at)bibo-dresden.de Öffnungszeiten: Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Samstag 11:00 – 19:00 Uhr 11:00 – 19:00 Uhr 11:00 – 19:00 Uhr 11:00…

weiterlesen

Stadtarchiv Dresden

Anschrift: Stadtarchiv Elisabeth-Boer-Straße 1 01099 Dresden Telefon: 0351/ 4 88 15 15 Fax: 0351/ 4 88 15 03 E-Mail: stadtarchiv(at)dresden.de Öffnungszeiten: Montag Dienstag Mittwoch DonnerstagFreitag geschlossen 09:00 – 18:00 Uhr 09:00 – 16:00 Uhr 09:00 – 18:00 Uhr (Lesesaal: 09:00 – 16:00 Uhr) 09:00 – 12:00 Uhr öffentliche Verkehrsmittel: Straßenbahnlinie: Buslinie: S-Bahn: 7, 8 (Haltestelle: Heeresbäckerei) 91 (Haltestelle: Stauffenbergallee) S2 (Haltestelle: Industriegelände) HINWEIS: Für nähere Informationen zur Einsichtnahme kontaktieren Sie bitte die Mitarbeiter des Stadtarchives.   Inventarliste: Hinweise zu den…

weiterlesen